Webseiten

Alle relevanten Informationen

Wie wird der Pauschalpreis berechnet?

Der Creator erstellt eine genaue Offerte, nachdem er vom Kunden alle Details erhalten hat. Je mehr Seiten, Designs, Texte und komplexe Systemen wie Online-Shops, Mail-Opt-Ins notwendig sind, desto teurer wird seine Arbeit.

Er wird alle anfallenden Zusatzkosten auslegen. Sollte er das maximale Budget des Kunden sprengen, wird dies am Anfang erwähnt. Immer enthalten sind:

  • Hilfe bei der Installation von WordPress oder anderen Content-Management-Systemen
  • Hilfe beim SetUp des Hosters & der Domain, wenn gewünscht
  • Hilfe bei der Installation von Divi.com oder anderen Pagebuildern
  • Erstellung eines Impressum

Diese Zusatzkosten können für Sie anfallen:

  • Kauf einer Domain (ca. CHF 20.00/Jahr)
  • Lizenz des Pagebuilders oder CMS (ca. CHF 80.00/Jahr)
  • Fotoshooting (YoungCreators wenn mögl.) (ab CHF 175.00)
  • Design eines Logos und von Icons (bei YoungCreators oder Fiverr.com) (ab CHF 5.00)
  • Einkauf von Grafiken, Schriftarten und Stock-Bildern (sehr unterschiedlich)
  • Einkauf von Design-Templates (unterschiedlich)
  • Einkauf von Plugins für SEO, E-Commerce, E-Mail Opt-In’s etc.

 

 

 

WIe schnell geht es?

Von der Bestellung bis zur Vermittlung geht es normalerweise nicht mehr als 24 Stunden.

Darf ich folgeaufträge direkt vergeben?

Wenn Du YoungCreators nutzt, kümmern wir uns um die Qualitätssicherung, das Matching, das Briefing des Creators, die Versicherung des Creator-Materials, die Bereitstellung einer Artlist.io Lizenz und das Erstellen aller notwendigen Dokumente – so sparen wir Dir viel Aufwand. Im Gegenzug hast Du in den AGBs zugestimmt, alle zukünftigen Aufträge mit durch uns vermittelten Creators über YoungCreators abzuwickeln. Dafür musst Du nur die in den AGBs genannten Bedinungen erfüllen.

wer haftet für was?

YoungCreators vermittelt lediglich Aufträge zwischen Kunde und Creator und ist nicht vertraglich in die Aufträge involviert. Deswegen lehnen wir jegliche Haftung im Zusammenhang mit vermittelten Aufträgen ab. Der Kunde und Creator sind selbständig dafür verantwortlich, dass private oder geschäftliche Versicherungen vorhanden sind.

Sind die preise verhandelbar?

Weder Kunde noch Creator dürfen bei der Endabrechnung den tiefsten Package-Betrag unterschreiten. So verhindern wir Price-Dumping. Ist der Aufwand jedoch erheblich geringer (50% oder noch weniger Stunden/Bilder), so steht es dem Creator frei, seinen Lohn anzupassen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Vermittlungsgebühr von YoungCreators 25% des tiefsten Package-Pauschalpreises nie unterschreitet. Im Falle der Eventbilder sind dies CHF 93.75.

Was, wenn die qualität nicht stimmt?

Sollte der Creator die vertraglich festgelegte Leistung nicht oder nur unvollständig beenden, muss er so lange weiterarbeiten, bis diese erfüllt wird. Ansonsten behalten wir es uns vor, ihn mit sofortiger Wirkung von der Plattform zu sperren und er hat keinen Anspruch auf die vertraglich zwischen Kunde und Creator festgelegte Vergütung. Sollte die Qualität nicht den Ansprüchen des Kunden entsprechen, so wird die Arbeit des Creators von einem YoungCreators-Teammitglied mit gleichen Arbeiten desselben Preises von anderen Creators verglichen. Weicht die Qualität merklich negativ vom Qualitätsstandard dieser Arbeiten ab, so muss der Creator so lange arbeiten, bis das Resultat von YoungCreators als genügend erachtet wird. Ansonsten wird der Creator nur teilweise bezahlt und der Kunde kann einen anderen Creator mit der Beendung beaufragen.

AUFTRAG AUFGEBEN

Bei Fragen bitte eine Mail an feedback@youngcreators.ch schicken.