AGB

YoungCreators ist eine Plattform, die Auftraggeber und junge talentierte Kreative zusammenbringt. Unser Geschäftsmodell basiert auf Vertrauen, Ehrlichkeit und Transparenz. Damit dies auch so bleibt, gelten für alle folgende Regeln.

Das Lesen der Zusammenfassung ersetzt nicht die Lektüre der gesamten AGB’s (weiter unten).

Zusammenfassung

Abwicklung
Die fachliche Qualität der Creators wird vor der Aufnahme anhand diverser Kriterien überprüft.  YoungCreators kann jedoch keine Gewähr für die Qualität abgelieferter Arbeit/Produkte übernehmen. Die Plattform unterstützt die Arbeit zum Teil mit Tools wie Vorlagen für Auftragsbestätigungen, Gruppenchats und Checklisten. Die  vertraglichen Einzelheiten wie auch eine saubere Abwicklung liegen aber in der Verantwortung von Auftraggeber und Creator. Des Weiteren sind Auftraggeber und Creator verpflichtet, sich selbst und ohne Anweisung oder Hilfe durch die Betreiberin um Ihre Versicherung, mögliche Abrechnung bei der AHV, die Buchhaltung und Versteuerung zu kümmern.

Regelung Erstkontakt

Haben sich Aufraggeber und Creator nachweislich durch YoungCreators kennengelernt, so müssen zukünftige Aufträge zwischen den Parteien ebenfalls über die Plattform abgewickelt werden. Dasselbe gilt für Parteien, die sich zwar bereits davor „kannten“, eine  geschäftliche Zusammenarbeit allerdings nie ein Thema war.

Sie verpflichten sich, YoungCreators über den Auftrag zu informieren, auf die Mindestpreise der Auftragskategorien zu achten, die Vermittlungsgebühr in den Pauschalpreis miteinzuberechnen und die Endabrechnung auf ein Bankkonto von YoungCreators zu überweisen. YoungCreators überweist das vereinbarte Honorar des Creators (abzüglich Provision) direkt an ihn weiter. Für diesen Ablauf existieren Templates, die eine schnelle Abwicklung ermöglichen.

Voraussetzungen

Die Benutzung der Plattform setzt eine korrekte Registrierung als Auftraggeber oder Creator voraus. Für minderjährige Creators ist eine schriftliche Erklärung der Erziehungsberechtigten notwendig, dass Ihr Kind via die Plattform rechtsgeschäftliche Handlungen vornehmen darf. Des Weiteren bestätigt die erziehungsberechtigte Person mit ihrer Unterschrift, dass Sie sich um alle benötigten rechtlichen Rahmenbedingungen wie Steuern, Buchhaltung und Versicherung zu kümmern hat. Erreicht ein Creator sein 25. Altersjahr, so muss er dies einem Vertreter der Plattform melden und er darf keine weiteren Aufträge mehr über die Plattform abwickeln.

Urheberrecht
Der Auftraggeber hat das Urheberrecht für alle Inhalte, die in seinem Auftrag kreiert wurden. Die beteiligten Creators und die Plattform dürfen die Inhalte aber zu Referenz- oder Marketingzwecken ohne vorherige Einwilligung des Auftraggebers on- und offline veröffentlichen und müssen dabei den Namen des Auftraggebers nicht zwingend erwähnen. Der Auftraggeber kann schriftlich das alleinige Urheberrecht beanspruchen, wofür er hat einen Aufpreis zu bezahlen hat. Eine Lizenz zur kommerziellen Nutzung verlangt ebenfalls einen Aufpreis.

Haftung

YoungCreators ist Teil der Armadillo-Media GmbH. Die Plattform vermittelt Aufträge an junge Kreativtalente und ist in keiner Form in die dadurch entstandenen Verträge verwickelt. Die Creators erledigen Ihre Arbeit als Privatpersonen und haften als solche. Eine Ausnahme besteht, wenn die Gründer Tim, Nicolas oder Florin selbst als Creators tätig sind. Dann haftet YoungCreators für die Gründer, jedoch nicht für weitere Beteiligte. Die Betreiberin haftet nur für direkte Schäden, die durch grobfahrlässige oder vorsätzliche eigene Handlungen der Betreiberin verursacht wurden. Jegliche weitere Haftung von YoungCreators für direkte Schäden ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

 

 

——-

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB‘s)

Stand: 12.03.2019.

YoungCreators (youngcreators.ch) ist eine schweizerische Vermittlungsplattform für die Ausschreibung von Leistungen für junge Kreativ-Talente und andere Dienstleister (nachfolgend «Plattform» genannt). Betreiberin der Plattform ist die Armadillo-Media GmbH mit Sitz in 6044 Udligenswil (nachfolgend «Betreiberin» genannt). Auftraggeberinnen und Auftraggeber können die Plattform nutzen, um Aufträge auszuschreiben, zu vergeben und ausführen zu lassen. Anbieterinnen und Anbieter («Creators») können die Plattform nutzen, um ausgeschriebene Aufträge anzunehmen und auszuführen.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechte und Pflichten von Auftraggeber sowie Anbietern (nachfolgend jeweils einheitlich die «Auftraggeber» und die «Anbieter», gemeinsam die «Nutzerinnen und Nutzer»). Für einzelne und/oder zusätzliche Funktionen und Leistungen können besondere und/oder ergänzende Bedingungen gelten.

  • Als «Gründer» gelten Nicolas Marius Kubat, Florin Leander Schönborn und Tim Sean Riva.
  • Als «Vertreter der Plattform» gelten die Gründer sowie alle Personen, die von den Gründern die schriftliche Erlaubnis erhalten haben, im Namen der Betreiberin WhatsApp- und Telegramgruppen für die Auftragsabwicklung zu erstellen.
  • «Auftragskategorien» umfassen alle Dienstleistungen, für die Nutzer auf der Plattform Aufträge aufgeben können und für die sich Creators bei einer Registrierung qualifizieren können.

 

 

1. Plattform von youngcreators.ch

1.1

Die Betreiberin stellt den Nutzerinnen und Nutzern die Plattform für die Ausschreibung von Leistungen von Creators (siehe 2.1) und anderen Dienstleistern zur Verfügung. Nutzerinnen und Nutzer können auf der Plattform direkt oder in durch Vertreter der Plattform erstellten WhatsApp- oder Telegramgruppen in eigener Verantwortung untereinander Verträge abschliessen (nachfolgend «Verträge»). Aus solchen Verträgen werden ausschliesslich die Nutzerinnen und Nutzer verpflichtet und die Vertragserfüllung liegt ausschliesslich in der Verantwortung von Nutzerinnen und Nutzern. Benachrichtigungen auf der Plattform oder in durch Vertreter der Plattform erstellten WhatsApp- oder Telegramgruppen im Zusammenhang mit Ausschreibungen und/oder Verträgen dienen ausschliesslich der Information der betreffenden Nutzerinnen und Nutzer.

1.2

Die Betreiberin ist – ausser dies wurde schriftlich von einem der Gründer bestätigt – niemals Vertragspartei im Zusammenhang mit Verträgen, die über die Plattform geschlossen wurden (siehe 5.2). Die Betreiberin übernimmt insbesondere keinerlei Gewähr dafür, dass Nutzerinnen und Nutzer allfälligen untereinander bestehenden vertraglichen Verpflichtungen nachkommen. Sollten einer oder mehrere Gründer namentlich und im Zusammenhang mit einer durch die Plattform vermittelten Dienstleistung (siehe 5.3) in einem Vertrag als «Creator» erwähnt werden, so übernimmt die Betreiberin die Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt von den Gründern verursacht wurden. Die Haftung beschränkt sich auf die Gründer und umfasst keine anderen Nutzer oder Drittpersonen, die ebenfalls Vertragspartner oder Beauftragte im Rahmen der durch die Plattform vermittelten Dienstleistung waren. Die Abwicklung und/oder Durchsetzung von Verträgen obliegt den Nutzerinnen und Nutzern. Die Betreiberin muss keine entsprechenden Leistungen wie beispielsweise Inkasso oder Streitschlichtung erbringen.

1.3

Die Betreiberin überprüft alle Creators bei Ihrer Registrierung auf Ihre Fähigkeiten und entscheidet dann über ihre Aufnahme in den einzelnen Auftragskategorien. Sie ist nicht verpflichtet, Gründe für eine Annahme oder Ablehnung zu nennen. Die Betreiberin kann trotz Überprüfung nicht garantieren, dass die Arbeit der jeweiligen Creators den Qualitätsansprüchen- oder -vorstellungen der Auftraggeberinnen und Auftraggeber gerecht wird und übernimmt keinerlei Gewähr für die Qualität der von Creators verrichteten Arbeit.

Die Betreiberin übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben von Nutzerinnen und Nutzern wie beispielsweise berufliche Fähigkeiten, Identität und Versicherungen von Anbietern. Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich, Ausschreibungen und sonstige Inhalte von anderen Nutzerinnen und Nutzern im Zweifelsfall selbst zu überprüfen. Bei Angaben, die durch die Betreiberin verifiziert wurden, besteht keine Gewähr, dass diese Angaben auch im Zeitablauf noch zutreffend sind. Die Betreiberin beobachtet das Verhalten von NutzerInnen und behält es sich vor, fehlbares Verhalten mit einem Ausschluss von der Plattform und allfälligen Bussgeldern zu ahnden. Trotzdem ist die Betreiberin nicht verpflichtet, Nutzerinnen und Nutzer auf der Plattform zu kontrollieren. Die Betreiberin ist insbesondere nicht verpflichtet, Ausschreibungen und sonstige Inhalte von Nutzerinnen und Nutzern auf ihre Rechtmässigkeit oder sonstige Zulässigkeit zu überprüfen.

1.4

Die Betreiberin bietet kostenlose und kostenpflichtige Funktionen und Leistungen auf der Plattform an. Die Betreiberin veröffentlicht den jeweils aktuellen Funktions- und Leistungsumfang unter Angabe von allfälligen Gebühren auf der Plattform.

1.5

Die Betreiberin ist berechtigt, den Funktionsumfang sowie Gebühren jederzeit zu ändern. Für bereits laufende kostenpflichtige Funktionen und Leistungen gelten solche Änderungen erst ab einer allfälligen weiteren Laufzeit. Die Nutzerinnen und Nutzer werden in geeigneter Art und Weise über solche Änderungen informiert.

 

2. Nutzung der Plattform

2.1

Die Nutzung der Plattform setzt eine Registrierung als Auftraggeber/In oder Creator mit vollständigen und wahrheitsgetreuen Angaben voraus. Diese geschieht primär durch unterschiedliche Online-Formulare auf der YoungCreators-Plattform. Die Registrierung steht nur handlungsfähigen, natürlichen oder juristischen Personen mit Wohnsitz oder Sitz in der Schweiz offen. Eine Registrierung als Auftraggeber/In ermöglicht nicht automatisch die Nutzung der Plattform als Creator und umgekehrt. Dazu ist eine zweite Registrierung für die jeweilige Rolle notwendig. Die Registrierungen für AuftraggeberInnen oder Creators unterscheiden sich und können jederzeit von Vertretern der Plattform angepasst werden.

Während ein Auftraggeber ohne individuelle Überprüfung durch Vertreter der Plattform eine Registrierung abschliessen kann, wird ein Creator erst als registriert betrachtet, wenn er von einem Vertreter der Plattform die schriftliche Bestätigung dafür erhalten hat. Der Creator kann nur Aufträge in den einzelnen Auftragskategorien annehmen und über die Plattform erledigen, wenn er für die jeweilige Auftragskategorie eine schriftliche Aufnahmebestätigung von Vertretern der Plattform erhalten hat. Erledigt ein Creator durch die Plattform vermittelte Aufträge in einer Auftragskategorie, für die er noch keine schriftliche Aufnahmebestätigung erhalten hat, so behält es sich die Betreiberin vor, den Creator unmittelbar und unbefristet von der Plattform zu verbannen.

2.2
Sollte ein Creator oder Auftraggeber noch nicht volljährig sein, so benötigt er eine schriftliche und unterzeichnete Erklärung seiner Eltern oder seines Erziehungsberechtigten, worin sie zustimmen, dass der Creator Aufträge auf der Plattform annehmen/vergeben, Verträge abschliessen und Aufträge erledigen darf und dass Sie sich um die vollumfängliche Einhaltung aller rechtlichen Belangen wie gesetzliche Abgagen, Versicherung und Buchhaltung kümmern.

2.3
Erreicht ein Creator sein 25. Altersjahr, so muss er dies einem Vertreter der Plattform melden und er darf keine neuen Aufträge mehr über die Plattform abwickeln. Die Betreiberin behält es sich vor, den Creator weiterhin bei Engpässen und speziellen Aufträgen zu vermitteln, grundsätzlich ist die Teilnahme auf der YoungCreators Plattform ab dem 26. Lebensjahr aber untersagt.

2.4

Die Registrierung mit falschen oder fiktiven Angaben ist untersagt. Für jede natürliche oder juristische Person ist nur eine Registrierung erlaubt. Die Angaben von Nutzerinnen und Nutzern müssen auch nach erfolgter Registrierung jederzeit vollständig und zutreffend sein. Die Betreiberin ist – auch nachträglich – berechtigt, Angaben von Nutzerinnen und Nutzern zu prüfen und/oder durch Dritte prüfen zu lassen sowie von Nutzerinnen und Nutzern ergänzende Angaben zu fordern. Die Betreiberin ist berechtigt, die Registrierung jederzeit – auch nachträglich – und ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

2.5

Registrierte Auftraggeber dürfen grundsätzlich nur für ihren eigenen, auch gewerbsmässigen, Gebrauch auf die Plattform zugreifen. Eine Ausnahme gilt, wenn sich ein Auftraggeber im Namen einer Firma und nicht als Privatperson registriert hat. Dazu reicht es, den Firmennamen bei der Registrierung anzugeben. In diesem Fall dürfen die Login-Daten innerhalb des Unternehmens weitergereicht werden und für Aufträge im Zusammenhang mit Unternehmenstätigkeiten verwendet werden.

Privat registrierte Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich hingegen, ihre Zugangsdaten zur Plattform vertraulich zu behandeln und ausschliesslich selbst zu verwenden. Ein Nutzer gilt als privat, wenn er keinen Firmennamen bei der Registration angegeben hat. Privat registrierte Nutzerinnen und Nutzer sind nicht berechtigt, ihren Zugang zur Plattform direkt oder indirekt Dritten entgeltlich oder unentgeltlich zur Verfügung zu stellen.

Die Betreiberin ist berechtigt, Nutzerinnen und Nutzern den Zugang zur Plattform jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu verweigern. Sofern der Zugriff aufgrund einer Verletzung dieser AGB verweigert wird, bleiben allfällige Gebühren geschuldet. Nutzerinnen und Nutzer sind unabhängig davon verpflichtet, allfälligen untereinander und/oder gegenüber der Betreiberin bestehenden vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen.

2.6

Registrierte Nutzerinnen und Nutzer können über die Plattform oder in durch Vertreter der Plattform erstellten WhatsApp- oder Telegramgruppen miteinander kommunizieren. Diese Kommunikation ist ausschliesslich im Zusammenhang mit Ausschreibungen zulässig und darf insbesondere keine unerwünschte Werbung umfassen.

2.7

Die Nutzung der Plattform kann, insbesondere aus technischen Gründen, zeitweilig sowie teilweise oder vollständig nicht möglich sein. Die Betreiberin übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Verfügbarkeit der Plattform sowie für die Aktualität, die Richtigkeit und/oder die Vollständigkeit von Ausschreibungen.

3. Ausschreibungen und sonstige Inhalte

3.1

Auftraggeber können Ausschreibungen für Leistungen von Creators und anderen Dienstleistern auf der Plattform erfassen. Mit der Erfassung erteilen Auftraggeber ihr Einverständnis zur Veröffentlichung auf der Plattform und über allfällige weitere Kommunikationskanäle der Betreiberin als auch zur Weitergabe an Anbieter. Auftraggeber gewähren der Betreiberin in diesem Rahmen ein nicht ausschliessliches, örtlich und zeitlich unbeschränktes sowie übertragbares Nutzungsrecht für sämtliche Inhalte von Ausschreibungen einschliesslich marken- und urheberrechtlich geschützten Inhalten.

3.2

Die Betreiberin ist berechtigt, Ausschreibungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen sowie auch nachträglich abzulehnen oder zu löschen. Die Betreiberin ist berechtigt, Ausschreibungen mit Metadaten zu versehen. Die Betreiberin ist berechtigt, Ausschreibungen jederzeit nach eigenem Ermessen und ohne Rücksprache anzupassen, insbesondere um Erscheinungsbild, Formatierung und/oder Lesbarkeit zu verbessern.

3.3

Auftraggeber verpflichten sich, auf der Plattform ausschliesslich Ausschreibungen zu erfassen, die rechtskonform sind. Auftraggeber verpflichten sich insbesondere, keine anstössigen, diskriminierenden, persönlichkeitsverletzenden, pornografischen, rassistischen, schädlichen, unsicheren oder unsittlichen Inhalte für Ausschreibungen zu erfassen. Auftraggeber verpflichten sich weiter, insbesondere keine Inhalte für Ausschreibungen zu erfassen, die falsche, irreführende und/oder mangelhafte Angaben enthalten oder bewilligungspflichtige Arbeitsvermittlung beziehungsweise bewilligungspflichtigen Personalverleih ohne vorhandene Bewilligung oder Schwarzarbeit betreffen.

3.4

Die Erfassung von Ausschreibungen im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln, Eigenwerbung, erotischen oder finanziellen Dienstleistungen, Glückspielen, Heimarbeiten, Leistungen durch Dritte oder von Dritten, Netzwerk-Marketing, Pyramiden- und Schnellballsystemen, Schenkkreisen oder sexuellen Leistungen ist untersagt. Weiter ist die Erfassung von Inhalten für Ausschreibungen, die Immaterialgüterrechte, Persönlichkeitsrechte oder sonstige Rechte Dritte verletzen, untersagt.

3.5

Die obigen Bestimmungen zu den Inhalten von Ausschreibungen gelten auch für sonstige Inhalte auf der Plattform wie beispielsweise Bewertungen und Profile von Nutzerinnen und Nutzern.

3.6
Das Urheberrecht aller durch Creators generierten Inhalte liegt beim Auftraggeber. Der oder die verantwortliche(n) Creator(s) dürfen die Inhalte aber als Referenz sowohl online als auch offline veröffentlichen, ohne dies vorher mit dem Kunden besprechen zu müssen oder dessen Namen zu erwähnen. Die Inhalte können ausserdem von der Betreiberin ohne Absprache mit dem Auftraggeber zu Marketingzwecken verwendet werden. Dies beinhaltet die Veröffentlichung online und offline. Die Betreiberin ist nicht verpflichtet, den Urheber der Inhalte zu nennen. Eine Ausnahme gilt, wenn der Auftraggeber oder Creator schriftlich das alleinige Urheberrecht auf alle entstandenen Inhalte beansprucht hat, die Gegenpartei schriftlich ihr Einverständnis bekundet und ein allfälliger Aufpreis bezahlt wurde. Möchte der Kunde den entstandenen Content kommerziell nutzen, muss er einen von YoungCreators definierten Aufpreis bezahlen.

3.7
Die Betreiberin stellt den Creators Vorlagen für «Auftragsbestätigungen» zur Verfügung (siehe 5.2.4). Diese enthalten vorgeschlagene Konditionen und erlauben es den Creators, mit wenigen Eingaben ein Dokument zu generieren, das der Auftraggeber durchlesen und bestätigen kann. Die Betreiberin übernimmt keine Gewähr für die Rechtskräftigkeit dieser Vorlagen. Sollte der Creator eine eigene Vorlage für die Auftragsbestätigung verwenden, müssen folgende Konditionen zwingend enthalten sein:

1. Der genannte Pauschalpreis darf den Mindestpreis der jeweiligen Auftragskategorie nicht unterschreiten. Alle Mindestpreise sind unter XXXXXX auffindbar

2. Die Vermittlungsgebühr von 25% oder der schriftlich von einem Vertreter der Plattform bestätigte Prozentsatz muss zwingend im genannten Pauschalpreis einberechnet sein

3. Der Kunde muss darauf hingewiesen werden, dass er alle zukünftigen Aufträge dieser Art mit den in der Auftragsbestätigung genannten Creator(s) über die YoungCreators-Plattform abwickeln muss – dazu ist mit einem Hyperlink auf Punkt 5.1 dieser AGB’s zu verweisen.

 

4. Bewertungen

4.1

Die Betreiberin stellt auf der Plattform ein Bewertungssystem zur Verfügung, mit dem sich die Nutzerinnen und Nutzer bewerten können. Die Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich, ausschliesslich sachliche und wahrheitsgetreue Bewertungen abzugeben.

4.2

Bewertungen, die Personendaten oder Werbung enthalten, sind untersagt. Es ist weiter untersagt, das Bewertungssystem zu missbrauchen, zu manipulieren oder für unlautere Zwecke zu verwenden. Die Betreiberin ist berechtigt, Bewertungen jederzeit – auch nachträglich und ohne Rücksprache – und ohne Angabe von Gründen nach eigenem Ermessen anzupassen oder zu löschen.

4.3

Anbieter sind verpflichtet, sie betreffende Bewertungen der Plattform, die sie ausserhalb der Plattform veröffentlichen oder veröffentlichen lassen, mit einem Weblink zur Plattform, das heisst auf https://www.youngcreators.ch/, zu versehen. Die Betreiberin kann für die Veröffentlichung von Bewertungen der Plattform weitere Bedingungen vorsehen. Die Anbieter werden in geeigneter Art und Weise über solche Bedingungen informiert.

4.4

Jede sonstige Veröffentlichung von Bewertungen der Plattform durch Dritte ist ohne ausdrückliche Genehmigung der Betreiberin untersagt. Die Betreiberin behält sich vor, gegen nicht genehmigte Veröffentlichungen von Bewertungen der Plattform auf dem Rechtsweg vorzugehen.

 

5. Pflichten von Nutzerinnen und Nutzern

5.1

Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich, Verträge aufgrund von Ausschreibungen auf der Plattform oder aufgrund eines Erstkontaktes (siehe 5.5) durch die Plattform ausschliesslich über die Plattform zu schliessen. Ein Vertrag gilt als über die Plattform geschlossen, wenn die in Abschnitt 5.2 genannten Bedingungen vollumfänglich erfüllt sind.

Creators verpflichten sich, ihre Angebote immer auch über die entsprechenden Funktionen der Plattform sowie verbindlich an Auftraggeber zu übermitteln. Auftraggeber verpflichten sich, für den Vertragsschluss immer auch die entsprechenden Funktionen der Plattform zu verwenden. Im Übrigen sind Nutzerinnen und Nutzer berechtigt, auch ausserhalb der Plattform zu kommunizieren.

Sollten Verträge für Ausschreibungen auf der Plattform aufgrund eines Erstkontaktes durch die Plattform die in Abschnitt 5.2 genannten Bedingungen nicht erfüllen, können die beteiligten Creator(s) und AuftraggeberInnen sofort auf der Plattform gelöscht werden.

5.2
Ein Vertrag gilt als durch die Plattform geschlossen, wenn:

1. Der Auftraggeber seine Ausschreibung auf youngcreators.ch (oder eine der Unterseiten) oder in schriftlichem oder telefonischem Kontakt mit einem Vertreter der Plattform aufgibt.

2. Ein Vertreter der Plattform dem Auftraggeber schriftlich a) die Kontaktdaten von einem oder mehreren Creators oder b) den Link für einen Telegram- oder WhatsApp Chat (in dem sich einer oder mehrere passende Creators befinden) zukommen lässt. Die Gründer können sich auch selbst als Creator für den spezifischen Auftrag zu erkennen geben. Dann sind die in 1.2 genannten Regeln bezüglich der Haftung zu beachten.

3. Der vertraglich festgelegte Lohn den von der Betreiberin kommunizierten Mindestbetrag für die jeweiligen Auftragskategorien nicht unterschreitet (ausser es liegt ein schriftliches Einverständnis der Gründer oder der Betreiberin vor, diese Regelung zu ignorieren).

4. Der Auftraggeber der vom Creator versendeten Auftragsbestätigung mitsamt Ihren Konditionen schriftlich zugestimmt hat und die Vermittlungsgebühr der Betreiberin in den Pauschalpreis eingerechnet wurde. Die Vermittlungsgebühr beträgt standardmässig 25%, wenn keine schriftliche Änderung von einem der Vertreter der Plattform vorliegt.

5. Die Rechnung des Creators für die Erledigung des vermittelten Auftrags auf ein Bankkonto der Armadillo-Media GmbH lautet und der in der Rechnung genannte Betrag vom Auftraggeber in vollem Umfang auf dieses Konto überwiesen wurde.

6. Die Betreiberin die vertraglich zwischen Auftraggeber und Creator festgelegte Entschädigung sowie allfällige Spesen auf ein Konto des Creators überwiesen hat.

5.3

Ein Auftrag gilt als durch die Plattform vermittelt, wenn die Punkte 5.2.1 und 5.2.2 erfüllt werden. Alle durch die Plattform vermittelten Aufträge müssen, wie unter 5.2 beschrieben, über die Plattform abgeschlossen werden.

5.4

Bei einer erneuten Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und einem oder mehreren durch die Plattform vermittelten Creator(s) (egal, ob im Rahmen von Auftragskategorien oder anderen Dienstleistungen) können die Punkte 5.2.1 und 2 ignoriert werden. Es gelten weiterhin die Punkte 3 bis 6 sowie folgende Zusatzregeln:

a) Der Auftraggeber und oder der Creator müssen die Betreiberin oder einen Vertreter der Plattform über den groben Inhalt des Auftrags, die Entlöhnung, Beteiligung anderer Creators und die Vertragspartner informieren.

b) Wird dies von der Betreiberin oder den Gründern nicht schriftlich verneint, muss die schriftliche Kommunikation zwischen Creator(s) und Auftraggeber zur Erledigung des Auftrags in einem WhatsApp- oder Telegram-Chat erfolgen, in der mindestens ein Vertreter der Plattform anwesend ist.

5.5
Ein durch die Betreiberin hergestellter Erstkontakt gilt, wenn weder Kunde noch Creator vor der Verbindung durch die Betreiberin oder Vertreter der Plattform eine schriftlich Korrespondenz nachweisen können, in der es um die Kreativ-Dienstleistungen des Creators ging und in der der Kunde mindestens einmal in direktem Zusammenhang mit diesen Kreativ-Dienstleistungen auf eine Nachricht des Creators geantwortet hat. Kaltaquise-Nachrichten oder Telefonate, aus denen kein Auftrag entstanden ist und nach denen keine weitere Korrespondenz stattfand, werden nicht als Erstkontakt gezählt. Wussten beide Parteiien schon vor der Verbindung durch YoungCreators von der Existenz der Gegenseite, wurde jedoch nie schriftlich belegt, dass die Kreativ-Arbeiten des Creators ein Thema der Korrespondenz war, wird dies nicht als Erstkontakt gezählt.

5.6

Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich, Vertretern der Plattform jederzeit auf Anfrage vollumfänglich und wahrheitsgetreu Auskunft zu erteilen über den aktuellen Stand einer Ausschreibung sowie über sämtliche vertraglichen Vereinbarungen im Zusammenhang mit einer Ausschreibung. Es ist zu gewährleisten, dass die schriftliche Dokumentation der Abwicklung des Auftrages jederzeit in einer WhatsApp- oder Telegram Gruppe erfolgt, in der mind. ein Vertreter der Plattform anwesend ist.

5.7

Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich, sämtlichen Verpflichtungen gegenüber der Betreiberin fristgerecht und vollumfänglich nachzukommen. Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich insbesondere, allfällige Gebühren fristgerecht zu bezahlen. Die Betreiberin ist berechtigt, kostenpflichtige Funktionen und Leistungen von der Akonto- oder Vorauszahlung von Gebühren abhängig zu machen.

5.8

Allfällige Gebühren sind per sofort geschuldet, sofern durch die Betreiberin keine Zahlungsfrist gewährt wird. Nutzerinnen und Nutzer geraten bei nicht fristgerechter Bezahlung ohne Zahlungserinnerung in Verzug. Die Betreiberin ist bei Verzug berechtigt, einen Verzugszins von 5.0 % sowie eine Gebühr von jeweils CHF 20.00 für allfällige Zahlungserinnerungen in Rechnung zu stellen. Die Betreiberin ist berechtigt, säumigen Nutzerinnen und Nutzern den Zugang zur Plattform zu verweigern sowie Forderungen gegenüber Nutzerinnen und Nutzern an Dritte abzutreten.

Sollte der Kunde nicht innert angemessener Zahlungsfrist und nach erfolgter Mahnung das Honorar bezahlen, so stimmt dieser ausdrücklich zu, dass YoungCreators dieses Dokument als Rechtsöffnungstitel in einem Schuldbetreibungs- und Konkursverfahren (anstelle des Creators) gegen den Auftraggeber verwenden darf.

5.9
Auftraggeber und Creators sind verpflichtet, sich selbst und ohne Anweisung oder Hilfe durch die Betreiberin um Ihre Versicherung, die Buchhaltung und Versteuerung zu kümmern. Die Betreiberin übernimmt keinerlei Haftung, sollten Auftraggeber oder Creator diese Pflichten nicht erfüllen.

 

6. Datenschutz und Datensicherheit

6.1

Die Betreiberin und die Plattform unterliegen insbesondere dem schweizerischen Datenschutzrecht. Die Betreiberin trifft angemessene organisatorische und technische Massnahmen zur Gewährleistung von Datensicherheit.

6.2

Die Betreiberin ist berechtigt, registrierten Nutzerinnen und Nutzern auf der Plattform personalisierte Werbung anzuzeigen oder anzeigen zu lassen.

6.3

Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung der Betreiberin. Nutzerinnen und Nutzer können sich bei Anfragen im Zusammenhang mit dem Datenschutz per E-Mail an hi@youngcreators.ch oder über andere Kontaktadressen an die Betreiberin wenden.

 

7. Haftung

7.1

Die Betreiberin haftet nur für direkte Schäden, die durch grobfahrlässige oder vorsätzliche eigene Handlungen der Betreiberin verursacht wurden. Jegliche weitere Haftung der Betreiberin für direkte Schäden ist ausdrücklich und vollumfänglich ausgeschlossen. Jegliche Haftung der Betreiberin für indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden, für Ansprüche anderer Nutzerinnen und Nutzer oder Dritter oder für entgangenen Gewinn ist ausdrücklich und vollumfänglich ausgeschlossen. Jegliche Haftung für Hilfspersonen wird wegbedungen.

7.2

Nutzerinnen und Nutzer haften gegenüber der Betreiberin und allfälligen Dritten unabhängig vom Verschulden ausdrücklich und vollumfänglich für sämtliche direkten und indirekten Kosten sowie für Schäden, welche aufgrund von Verletzungen dieser AGB oder im Zusammenhang mit der Plattform entstehen. Die Schadloshaltung umfasst auch Ansprüche anderer Nutzerinnen und Nutzer oder Dritter. Die betreffenden Nutzerinnen und Nutzer stellen die Betreiberin von sämtlichen Ansprüchen anderer Nutzerinnen und Nutzer sowie Dritter frei und verpflichten sich, sämtliche Kosten – auch Anwalts- und Gerichtskosten – und Schäden der Betreiberin in diesem Zusammenhang zu tragen.

 

8. Schlussbestimmungen

8.1

Der automatisierte Zugriff auf die Plattform, beispielsweise mit Bots, Skripten oder vergleichbaren Mitteln, ist untersagt.

8.2

Grundlage für sämtliche Zeitangaben bildet die Lokalzeit am Sitz der Betreiberin. Im Zweifelsfall sind die auf der Plattform veröffentlichten Zeitangaben – auch in Abweichung von der Lokalzeit am Sitz der Betreiberin – verbindlich.

8.3

Die Betreiberin ist berechtigt, den Betrieb der Plattform jederzeit dauerhaft oder zeitweilig sowie ganz oder teilweise ohne Ankündigung und ohne Angabe von Gründen einzustellen.

8.4

Die Betreiberin ist berechtigt, einzelne oder alle Rechte und Pflichten aus diesen AGB durch Dritte ausüben zu lassen oder an Dritte zu übertragen. Rechte und Pflichten von Nutzerinnen und Nutzern sind nicht übertragbar.

8.5

Formen der Übermittlung, die den Nachweis durch Text ermöglichen, sind der Schriftform gleichgestellt.

8.6

Die Betreiberin ist berechtigt, diese AGB jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Die Nutzerinnen und Nutzer werden in geeigneter Art und Weise über Änderungen dieser AGB informiert.

8.7

Für die Erledigung von Streitigkeiten sind ausschliesslich die ordentlichen Gerichte des Kantons Luzern zuständig. Das schweizerische materielle Recht ist anwendbar.